Standardlastprofilverfahren

Die Stadtwerke Pritzwalk GmbH wendet für Ausspeisestellen mit einer jährlichen Entnahme von weniger als 1.500.000 kWh ein analytisches Standardlastprofilverfahren an. Alle Ausspeisestellen im Verteilernetz der Stadtwerke Pritzwalk sind den nachfolgenden Lastprofilen zugeordnet:

Jahresverbrauch in kWh/a  Lastprofiltyp  Mittlere Benutzungsstundenanzahl bezogen auf den Anschlusswert ohne Grundlast [h/a]
1.000 bis 100.000 LP1 1.346
100.001 bis 300.000 LP3 1.346
300.001 bis 2.000.000 LP5 1.346 
Jahresverbrauch in kWh/a Lastprofiltyp Mittlere Benutzungsstundenanzahl bezogen auf den Anschlusswert mit Grundlast [h/a]
0 bis 1.000 LPK 186
1.000 bis 100.000 LP2 1.532
100.001 bis 300.000  LP4 1.532
300.001 bis 2.000.000 LP6  1.532

Die Zuordnung der Ausspeisestellen zu den Lastprofiltypen erfolgt durch die Stadtwerke Pritzwalk GmbH entsprechend der vorwiegenden Nutzungsart der Entnahmestellen. Eine Änderung der Zuordnung einer Entnahmestelle zu einem anderen Standardlastprofil kann unter der Einhaltung einer Frist von mindestens einem Monat zum beabsichtigten Änderungszeitpunkt beantragt werden.

Weiterführende Informationen finden Sie hier >>